<< Vorherige Seite
DAS TAGEBUCH DER 360° FORSCHUNGSGRUPPE
 
<<...SEITE 1...>>
 

19. August 2005

Das Schiff Uluburun II hat auf seinem Weg nach Kaþ a der Stelle, an der das Schiff von Uluburun gesunden war, einen Steinanker im Meer versenkt und dem Original-Uluburun-Schiff seine Ehre erwiesen. Bei seiner Einfahrt in den Hafen von Kaþ wurde Uluburun II vom Landrat Nurullah Çakýr, dem Bürgermeister Halil Kocaer, dem Kommandanten der Küstenwache, verschiedenen Verantwortlichen und den Leuten von Kaþ ein feierlicher Empfang bereitet, der alle sehr gerührt hat. Bei den am Abend fortgesetzten Feierlichkeiten wurden Reden gehalten, es gab ein Feuerwerk und ein Film zur Präsensation von Uluburun II wurde gezeigt. Anschließend konnte Uluburun II von der Öffentlichkeit besichtigt werden.

 

 

18. August 2005

Ankunft im Hafen von Finike als Gast der Setur Marina.

 

17. August 2005

Abfahrt von Alanya und Ankunft in Kemer als Gast der Park Kemer Marina.

 

14. August 2005

Abfahrt aus dem Hafen von Girne, Fahrt über Anamur und Ankunft in Alanya. Empfang durch den Bürgermeister Hasan Sipahioðlu,die Kommandanten der Küstenwache Oberleutnant Hilal Testre und Tufan Karasu.

 

11. August 2005

Feierlicher Empfang durch Verantwortliche der Republik von Nordzypern (KKTC) im Hafen von Girne.

 

8. August 2005

Abfahrt von Marmaris und nach einem dreitägigen Segeltörn unter harten Wetterbedingungen Ankunft im Hafen von Girne (Nordzypern).

 

 

Mai 2005

Teilnahme von Uluburun II am Internationalen Marmaris Seefestival. Auf dem sehr abwechslungsreichen Festival ist Uluburun II auf großes Interesse gestoßen. Am Ende des Festivals wurde mit einer Show Uluburun II symbolisch das Geleit für seine Reise ins östlichen Mittelmeer gegeben. Anschließend waren Uluburun II und die Mitglieder der Gruppe während zwei Tagen zu Gast bei der Akisaz-Militärbasis. Im Moment liegt Uluburun II in der Netsel Marina von Marmaris vor Anker. Die Gespräche zur Suche nach Sponsoren, um die Reise ins östliche Mittelmeer realisieren zu können, dauern an.

 

6. Mai 2005, Freitag

Mit einer Festlichkeit der Stadtverwaltung von Izmir auf dem Platz von Konak wurde der Stapellauf der Izmir-Boote gefeiert. An diesem Festakt nahmen der Gouverneur von Izmir Yusuf Ziya Göksu, der Oberbürgermeister von Izmir Aziz Kocaoðlu, der Kommandant des Bereichs des südlichen Mittelmeers Lütfü Sancar, der Bürgermeister von Konak Muzaffer Tunçað, der Rektor der 9-Eylül-Universität Prof. Dr. Emin Alýcý und Prof. Dr. A. Güldem Cerit teil. Die dort gezeigte Segel- und Rudershow von drei Izmir-Booten stieß auf großes Interesse.

 

 

April 2005

Nachdem wir in Çanakkale 10 Tage auf günstiges Wetter gewartet hatten, sind wir schließlich zur Ataköy Marina in Istanbul gekommen und haben dort angelegt. Nach einer Pressekonferenz beenden wir unsere letzten Vorbereitungen für die Fahrt nach Marmaris, um an dem Internationalen Marmaris Seefestival teilzunehmen.

 

 

26. März 2005

Wir haben uns mit Uluburun II und dem uns ziehenden Schiff, mit einer Mannschaft von 18 Personen, darunter auch für die Dokumentation Verantwortlichen, von der Anlegestelle in Urla nach Istanbul aufgemacht, um dort Uluburun II im Rahmi Koç Museum auszustellen. Wir haben zwischen Bozcaada und Çanakkale unser Segel erprobt und haben bei Lodos mit auf ein Drittel gerefftem Segel ungefähr 5,8 Seemeilen in der Stunde zurückgelegt. Nach diesem erfreulichen Ergebnis haben wir in Çanakkale darauf gewartet, dass sich der Wind erneut zum Lodos entwickelt.

 

 

März 2005

Unter der Teilnahme des Oberbürgermeisters von Izmir Aziz Kocaoðlu, des Kommandanten des Bereichs südliches Mittelmeer Admiral Lütfü Sancar, des stellvertretenden Bürgermeisters von Urla Vekili Bahri Yalaz , der unser Projekt unterstützenden Personen und Organisationen und der Journalisten wurde der Stapellauf von Ulubuurn II gefeiert. Wir danken allen, die uns unterstützt und mit uns gefeiert haben.

 

 

März 2005

Der Stapellauf von Uluburun erfolgt, der Mast wird gesetzt und die Rahen werden getestet. Uluburun II, dessen Stapellauf am Samstag gefeiert wird, bereitet sich auf seine Reise von der Anlegestelle von Urla zum Hafen von Istanbul vor.

 

 

Februar 2005

Nachdem ein Izmir-Boot acht Tage lang auf der Internationalen Boat-Show 2005 ausgestellt worden war, hat es für eine Ausstellung seinen Platz im Rahmi M. Koç Museum eingenommen. Es kann jetzt in Istanbul besichtigt werden.

 

Februar 2005

Die 360° Forschungsgruppe hat an der Internationalen Boat-Show 2005 teilgenommen. Auf dieser Messe, auf der ein Izmir-Boot ausgestellt wurde, wurden auch die Projekte „die Izmir-Boote von Kordelia bis Pasaport“ und „Uluburun II“ vorgestellt. Unsere Gruppe und seine Projekte stießen bei den ca. 50 000 Besuchern der Internationalen Boat-Show 2005 auf großes Interesse.

 

 

Januar 2005

Im Urkundenzentrum der Stiftung für Geschichtsforschung wurde eine Pressekonferenz unter dem Titel „das Schiffswrack von Uluburun: ein Segelschiff aus der Bronzezeit kehrt aufs Wasser zurück“ gegeben. Auf dieser Pressekonferenz wurde das Projekt „Uluburun II“ und die 360° Forschungsgruppe durch das Gruppenmitglied Osman Erkurt vorgestellt.

 

Dezember 2004

Der Oberbürgermeister von Izmir Aziz Kocaoðlu und der Bürgermeister von Konak Muzaffer Tunçað haben das Schiff Uluburun II und die Izmir-Boote auf ihrer Werft besucht und ihre Unterstützung zugesichert.

 

 

 

Dezember 2004

Das Rahmi Koç Museum hat eine offizielle Einladung geschickt, dass das Schiff Uluburun II nach der Teilnahme an der Boat-Show für einen gewissen Zeitraum in ihrem Museum ausgestellt werden soll.

 

November 2004

Die 360° Forschungsgruppe hat eine offizielle Einladung zur Teilnahme an der im Oktober 2005 in Bochum/Deutschland im Deutschen Bergbau Museum stattfindenden Ausstellung mit dem Titel „das Schiff von Uluburun und der Welthandel vor 3000 Jahren“ erhalten.

 

 

November 2004

Vorstellung der Projekte „Izmir-Boote“ und „Uluburun II“ im Ahmet Piriþtina Stadtmuseum.

 

 

Oktober 2004

Besuch von Karl Vandehole von Spiegel TV Deutschland bezüglich eines Dokumentarfilms über Uluburun II.

 

Oktober 2004

Die 360° Forschungsgruppe hat im Oktober 2004 auf der Versammlung der „Plattform für die Liebe zum Meer“ ihr Projekt „Uluburun II“ vorgestellt. Diese Versammlung fand im Çakabey Denizfeneri Konferenzsalon der 9-Eylül-Universität statt.

 

 

Oktober 2004

Unser Gruppenmitglied Osman Erkut hat an der 9-Eylül-Universität für die Hochschule für Seeverwaltung und Management zum Thema Seegeschichte eine Konferenz gehalten.

 

 

September 2004

Uluburun II wurde für die im Oktober 2005 im Deutschen Bergbau Museum stattfindende Ausstellung 'das Schiffswrack von Uluburun und der Welthandel vor 3000 Jahren' eingeladen, die die deutschen und türkischen Staatspräsidenten gemeinsam eröffnen werden. Auf dem am Ende der Ausstellung stattfindenden Symposium werden die Forschungsergebnisse vorgestellt, die auf der Reise von Uluburun II erzielt wurden. Das Ausstellungsprojekt wird von Prof.Dr.Rainer Slotta und Privatdozent Dr. Ünsal Yalçýn durchgeführt.

 

 

September 2004

Uluburun II wurde zu dem am 26.4.2005 in Marmaris stattfindenden Internationalen Marmaris Seefestival eingeladen.

 

September 2004

Uluburun II wurde zu der 16. Mittelmeer-Yacht-Regatta (EMYR) im April 2005 eingeladen.

 

 

September 2004

Die Organisatoren der Internationalen Boat-Show in Istanbul luden ein, Uluburun II auf der Ausstellung im Februar 2005 zu zeigen.

 

 

September 2004

Die Genehmigungen für Uluburun II vom zuständigen Staatssekretär für das Seewesen wurden erhalten.